Ästhetische Zahnmedizin in Österreich

Finden Sie einen Zahnarzt / Zahnmediziner im Bereich Ästhetische Zahnmedizin in Österreich. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im österreichischen Gesundheitswesen 563 Ästhetische Zahnmediziner mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten in der Zahnarztpraxis oder Zahnklinik. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Ästhetische Zahnmedizin

Informieren Sie sich in der ästhetischen Zahnmedizin über die vielen Möglichkeiten eines schönen Lächelns. Unter anderem durch Bleaching, Veneers und vielen weiteren Methoden.

Welch einen Unterschied kann allein ein Lächeln bewirken!

Haben Sie bereits einmal auf Ihre eigene Reaktion auf das Lächeln einer anderen Person geachtet? Ein schönes Lächeln kann das ganze Gesicht, ja die ganze Person attraktiv wirken lassen, während unschöne Zähne einen sympathischen Eindruck zunichte machen können!

Hier einige Beispiele aus der ästhetischen Zahnmedizin

Bleaching: Das Aufhellen von Zähnen wird immer populärer. Die verwendeten Produkte sind bestens erprobt,und bei sachgemässer Anwendung unter fachkundiger Kontrolle unbedenklich für Zähne und Zahnfleisch.

Veneers: Natürliche Zähne werden mit einer hauchdünnen Keramikschale überzogen. Damit ist es einerseitsmöglich, den eigenen Zähnen ein jugendlicheres Aussehen zu verleihen, andererseits auch Form und Stellung einzelner Zähne bis zu einem gewissen Grad zu korrigieren. Dabei muss nur sehr wenig gesunde Zahnsubstanz entfernt werden

Zahnfarbene Füllungen: Dem Wunsch, alte Amalgamfüllungen durch zahnfarbene «weisse» Füllungen zu ersetzen, liegen sowohl gesundheitliche wie auch kosmetische Überlegungen zugrunde. Dank jahrelanger intensiver Forschung auf diesem Gebiet stehen heute Kunststoff- und Keramikmaterialien zur Verfügung, die es uns ermöglichen, vollständig auf den Einsatz von Amalgam zu verzichten.

Invisalign: Kieferorthopädische Korrekturen werden vor allem bei Kindern durchgeführt. Gewisse Zahnstellungsfehler können aber auch beim Erwachsenen erfolgreich behoben werden. Bei der Invisalign-Methode bestehen die «Spangen» aus durchsichtigen Kunststoffschienen, welche praktisch unsichtbar sind und deshalb das Erscheinungsbild in keiner Weise beeinträchtigen.

Implantologie: Implantate sind künstliche Zahnwurzeln. Es ist möglich, fehlende Zähne mittels Implantaten wieder zu ersetzen oder sogar zahnlosen Patienten wieder festsitzende Zähne anzubieten. Im besten Fall ist ein solcher Zahnersatz von eigenen Zähnen praktisch nicht zu unterscheiden.

Microabrasion: Verfärbungen und Unregelmässigkeiten in der obersten Schicht des Zahnschmelzes können oft mittels Microabrasion entfernt oder zumindest verbessert werden. Die oberste Schmelzschicht wird schonend entfernt und anschliessend wieder poliert. Bei korrekter Anwendung ist diese Methode sehr schonend und kann bemerkenswerte Ergebnisse erzielen.

Plastische Parodontalchirurgie: Beinhaltet diverse Massnahmen zur Verbesserung der «pink esthetic», also dem Aussehen des Zahnfleisches.

Die Schweizerische Gesellschaft für ästhetische Zahnmedizin SGAEZ

wurde 2002 gegründet. Sie will der Bevölkerung seriöse Informationen über sämtliche Themenbereiche dieses rasch wachsenden Fachgebietes zur Verfügung stellen. Durch die gezielte Förderung der Zusammenarbeit zwischen Fachpersonen im In- und Ausland und eine breite Öffentlichkeitsarbeit möchten wir Sie zuverlässig über die Möglichkeiten und Chancen, aber auch die Risiken und Grenzen der ästhetischen Zahnmedizin informieren.

Verwandte Branchen