Sportmedizin in Österreich

Finden Sie einen Spezialisten im Bereich Sportmedizin in Österreich. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im österreichischen Gesundheitswesen 212 Sportmediziner und Sportärzte mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten in der Praxis oder Klinik. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Sportmedizin

Die Sportmedizin umfaßt die Beziehungen zwischen den Funktionen des menschlichen Organismus und seinen Leistungen in den verschiedenen sportlichen Disziplinen...

Die Sportmedizin umfasst die Prävention, Diagnose und Behandlung von Affektionen, welche durch sportliche Betätigung ausgelöst oder verschlimmert werden können. Sie kümmert sich dabei um die Gesundheit der Sporttreibenden. Die Sportmedizin umfasst aber auch den Einsatz körperlicher Tätigkeit zum Erhalt, oder zur Wiedererlangung der Gesundheit. Sie kümmert sich dabei um die Gesundheit der gesamten Bevölkerung.

Die Schweizerische Gesellschaft für Sportmedizin SGSM

hat als wichtigstes Ziel die Förderung der Sportmedizin und ihr verwandter Aktivitäten. Sie tut dies durch Vermittlung von Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie durch Unterstützung der Forschung. Die SGSM bekämpft den Gebrauch von Medikamenten zur Leistungssteigerung (Doping). Ihre wichtigsten Partner sind: 

FMH - Die SGSM nimmt im Rahmen der FMH (Foederatio Medicorum Helveticae) die Verantwortung für die sportmedizinische Fort-und Weiterbildung in der Schweiz wahr. Sie organisiert Weiterbildungskurse, führt die Fähigkeitsprüfung durch und erteilt den Fähigkeitsausweis «Sportmedizin».

Swiss Olympic - Die SGSM ist eine Partnerorganisation von Swiss Olympics und nimmt in diesem Rahmen die fachliche Verantwortung für die sportmedizinische Betreuung der lizenziierten Schweizer Sportler wahr. Die SGSM beteiligt sich an der Dopingprävention und Dopingbekämpfung.

Vorraussetzungen eines Fähigkeitsausweis Sportmedizin SGSM

  • Facharzttitel oder 5-jährige Weiterbildung
  • Absolvierung der fünf einwöchigen sportmedizinischen Weiterbildungskurse
  • Bestehen der schriftlichen und mündlichenAbschlussprüfung
  • Praktische sportmedizinische Tätigkeit (z. B. Verbandsarzt, Clubarzt etc. )

Organisationen der Sportmedizin in der Schweiz

Swiss Olympic Medical Center - Primär im Spitzensport tätig, gegen Bezahlung aber auch Hobbysportlern offen
Swiss Olympic Medical Base - Lokale Anlaufstelle für Elite- und Nachwuchssportler,gegen Bezahlung auch Hobbysportlern offen

Was bietet die Sportmedizin an?

In den Swiss Olympic medical centers wird die gesamte Palette angeboten, in den Swiss Olympic medical bases und bei den niedergelassenen Ärzten, je nach Spezialisierung nur Teile davon.

  • Rasche sportmedizinische Abklärungen/ Behandlung bei Verletzungen oder Krankheit
  • Bei Bedarf kurzfristige Überweisung zur Abklärung und Behandlung zu Spezialisten und Kliniken
  • Sportmedizinische Routineuntersuchung
  • Sportorientierte Physiotherapie
  • Leistungsdiagnostische Abklärungen im Ausdauer- und Kraftbereich für Einzelathleten und Mannschaftssportler
  • Sportmedizinischer Notfalldienst
  • Vermittlung von Sporternährungsberatern, Sportpsychologen etc.

Verwandte Vorsorge